Die Mädchen der Wunderbäumchen

Unsere Katzen Kastraten BabysInfos Würfe PläneShowIn Erinnerung LinksKontaktGästebuchHome

Die Bräute im Wunderbaum-"Harem"



 

1

Nur kein Baby-Stress

Acht Mädchen bilden zur Zeit den "Harem" im Haushalt der Wunderbäumchen, nachdem unsere frühen Show-Stars altershalber in den Ruhestand gegangen sind. Die große Auswahl an Bräuten unterstützt uns auch darin, unseren Zucht-Zielen treu zu bleiben. Maximal zwei Würfe bzw. zehn Kittens pro Jahr sollen sicherstellen, dass aus unserer Cattery keine Kittenfabrik wird, sondern genug Zeit und Zuneigung für den Nachwuchs bleibt und kein Baby auf Teufel komm raus verkauft werden muss. Aus diesem Grund findet sich auch trotz rund 20 Jahren züchterischen Engagements auch kaum ein Wunderbäumchen in fremden Zuchten, um schlechte Erfahrungen mit Massenzuchten zu vermeiden. Gleichzeitig verhindern wir durch den ausgewählten Zukauf anderer Norweger auch, in die Gefahr von einer als Linienzucht verharmlosten Inzucht zu geraten oder das Auftreten von X-Farben zu begünstigen.

tipharet diva

IC Tipharet Hvidldotter (mit perfektem Hörtest) wurde die einzige Mama des Jahres 2010. Sie ist die letzte weiße Tochter unseres Show-Superstars EC Hvid Tanzanit Felis Jubatus, der fast unsere ganze Zucht begleitet hatte. Der Sohn Oskar errang bereits bei seinem ersten Auftritt Show-Ehren

 

Verstärkung aus einer befreundeten Zucht: "Diva" alias IC Twinkle Kittys Illusion Nezzaya. das schwarz-weiße Mädchen mit dänischen Vorfahren.

gna bluemchen

"Minnie" alias Lindskjalvs Gnå war als letzte Braut von Hvid Tanzanit perfekte Mama eine Dreier-Wurfs. Sie bestätigte unsere Hoffnung auf kernigen Nachwuchs durch ihr Tochter Tipharet, Sie hat auch unsere Träume mit vielen weißen gesunden Norweger-Babys 2010 (Foto von Kongro) bestätigt. Die junge Oma ist auch selbst gar nicht mehr so "Mini"

 

Das Gegenstück zu Minnie ist "Blümchen" aka Wunschpunsch v. Wunderbaum. Die schildpatt-silberne Power- Katze hat das Körper-Format ihres Papas genau so geerbt wie den charmanten Eigensinn und Dickkopf ihrer Mama EC Raffaelas Muse v. Wunderbaum (Ela). Blümchen ist inzwischen die 5. Generation im Wunderbaum-Stamm - genauso wie andere Babys von Ela.

jenny   wuschel

Noch bevor alle ihre Geschwister auf der Welt waren, stand ihr Name der "Augeklappe" wegen fest: Sjörövar-Jenny, Seeräuber-Jenny (Eltern: Lyra X Mac) - und so erbte auch der komplette Wurf (übrigens mit hervorragendem Silber) zu Ehren des Papas schwedische Namen aus der Dreigroschen-Oper.

 

Erst kamen die Spitznamen für den Dreier-Wurf von Ela*Salsa, dann mussten die Stammbäume geschrieben werden - und am Schluss erntete der zuneigungshungrige "Pattex"-Wurf noch spezifische Rufnamen. Fia-Mia wurde so zu "Wuschel", eine Schwester wurde "Pünktchen". Wuschels Silver-Tabby machte den Richtern als Halbstarke Probleme - als Jung-Erwachsene beginnt ihre wahre Farbe jetzt wieder durchzuscheinen.

hera   bellini

Hera-Emilia vom Weyrer Himmelchen ist eigentlich eine reine Wunderbaum-Nachzucht. Eine der Schwestern von Yulchen war nach Hessen umgezogen, wo schon Elas Schwester wohnte. Im Gegenzug bekamen wir ein Baby aus ihrem Wurf mit dem kräftigen Schweden Emerson - und Emerson gleich mit zur Verstärkung unserer "Boygroup".

 

Eine Katze mit einem solchen Weißanteil (EMS-Code 01) wie Zygots Bellini hatten wir seit Jahren gesucht. Bei ihr stimmten endlich auch die Linien im Stammbaum , und ihr verspielter Charakter tröstete uns auch über Konflikte mit ihrer Züchterin hinweg.